Sprint der 2. Etappe; Rechte: Roth-Foto
Sprint von vorne: Kristoff gewinnt die 2. Etappe von Driedaagse De Panne-Koksijde (Roth&Roth Roth-Foto.de)

Topform ist was Schönes. Alexander Kristoff ist definitiv in Topform: Der Norweger vom Team Katusha hat auch die 2. Etappe bei Driedaagse De Panne-Koksijde gewonnen. Kristoff setzte sich nach 217,2 Kilometern von Zottegem nach Koksijde im Sprint gegen Elia Viviani (Team Sky) und Shane Archbold (Bora-Argon18) durch, erhält dafür zehn Sekunden Zeitbonifikation und führt die Gesamtwertung jetzt mit 16 Sekunden Vorsprung vor Stijn Devolder (Trek Factory Racing) an.

+++ Aprilscherze: Was wir heute nicht glauben müssen… +++

Paris-Roubaix bekommt ein Indoor-Finale.

Lance Armstrong hat einen neuen Job.

André Greipel und Marcel Sieberg greifen “die Stunde” auf dem Tandem an.

 

+++ Flandern-Rundfahrt ohne Stegmans +++

Nach der Absage von Fabian Cancellara muss Trek-Factory Racing den nächsten Rückschlag im Hinblick auf die Flandern-Rundfahrt hinnehmen. Auch der Belgier Gert Stegmans muss am Ostersonntag passen. Nachdem er bereits bei Gent-Wevelgem gestürzt war, ging er bei der Auftaktetappe von Driedaagse De Panne am Dienstag erneut zu Boden. Eine Knieverletzung bedeutet nun das Aus für die Ronde. Trek-Factory Racing wird jetzt von Stijn Devolder angeführt, Sieger der Flandern-Rundfahrt 2008 und 2009.

Mehr bei cyclingnews.com