Das kasachische Astana Team darf weiter bei allen wichtigen Rennen starten. Dem Team um Tour-de-France-Sieger Vincenzo Nibali wird trotz mehrerer Dopingfälle nicht die Lizenz entzogen.

Das entscheid eine Kommission des Weltverbandes UCI  am Donnerstag, Astana bleibt jedoch unter strikter Beobachtung und muss sich an bestimmte Maßnahmen halten, die vom sportwissenschaftlichen Institut der Universität Lausanne beschlossen werden.

Sollte Astana eine der verhängten Bedingungen missachten oder es negative Neuentwicklungen geben, soll das Verfahren wieder eröffnet werden. Wie genau die Auflagen aussehen sollen, will die UCI “zu gegebener Zeit” bekannt geben. Das Team versprach, alle Forderungen zu respektieren. Die Entscheidung wurde nach einer Anhörung am Donnerstag getroffen, an der Vertreter Astanas, der UCI und des ISSUL beteiligt waren.

 

+++ Pozzovivo gewinnt Bergankunft +++

Domenico Pozzovivo (AG2R) hat die dritte Etappe des Giro del Trentino-Melinda gewonnen. Der Italiener gewann die Bergankunft in Fierozzo Val dei Mòcheni mit fünf Sekunden Vorsprung vor Mikel Landa (Astana) und Richie Porte (Sky).
Im Gesamtklassement führt weiter Richie Porte vor Mikel Landa und Leopold König (Sky).

 

+++ Kump gewinnt in Kroatien +++

Marko Kump (Adria Mobil) hat die 2. Etappe der Kroatien-Rundfahrt gewonnen. Der Slowene gewann nach 180 Kilome von Šibenik nach Zadar vor Paweł Franczak (Active Jet) und Roman Maikin (RusVelo).