Als die Strecke der 102. Tour de France im vergangenen Herbst präsentiert wurde, begannen sofort die Diskussionen – ein Mannschaftszeitfahren bei der Tour erst am 9. Tag, darf das sein? In der Tat, ist dies ungewöhnlich und es kann sein, das größere Abstände zustande kommen, als würde es an einem der ersten Tage ausgetragen. Denn einige Teams haben schon Fahrer verloren oder sind durch Stürze und Verletzungen geschwächt. Orica-Greenedge beispielsweise hat nur noch sechs Fahrer im Rennen. Das australische Team hatte beim Giro das Mannschaftszeitfahren zum Auftakt gewonnen, bei der Tour wird das nun kaum möglich sein. Bei Etixx-Quickstep wird man Tony Martin sicher ebenso schmerzlich vermissen. Das Team wurde mit Martin schon Weltmeister in dieser Disziplin, doch ohne den tempoharten Deutschen wird das schwer.
Doch es kommt bei den 28 Kilometern von Vannes nach Plumelec nicht nur auf die individuelle Stärke der Fahrer an, sondern auf das Zusammenspiel der Fahrer. Gemeinsam schnell gegen die Uhr, gleichmäßig hohes Tempo, so der beste Plan. Doch die Anstiege können den Rhythmus brechen. Vor allem der 2 Kilometer lange Schlussanstieg. So wird auch die Krafteinteilung eine große Rolle spielen. Das BMC-Team hat sehr starke Fahrer dabei und kann vielleicht sogar mit Tejay van Garderen das Gelbe Trikot übernehmen.

Profil letzte 5 Km Etappe 9
Profil letzte 5 Km Etappe 9

Wir erwarten: Ein schweres Zeitfahren, bei dem die Abstände mehr als nur einige Sekunden betragen.

Die Favoriten: BMC, Astana, SKY, Saxo-Tinkoff.

 

Die Startzeiten:

1. Orica-GreenEdge – 15:00
2. Bretagne-Séché Environnement – 15:05
3. Lampre-Merida – 15:10
4. FDJ – 15:15
5. Team Europcar – 15:20
6. Bora-Argon 18 – 15:25
7. Lotto-Soudal – 15:30
8. IAM Cycling – 15:35
9. MTN-Qhubeka – 15:40
10. Team LottoNL-Jumbo – 15:45
11. Trek Factory Racing – 15:50
12. Astana – 15:55
13. Team Cannondale-Garmin – 16:00
14. Cofidis – 16:05
15. Team Katusha – 16:10
16. Movistar Team – 16:15
17. Team Giant-Alpecin – 16:20
18. Ag2r La Mondiale – 16:25
19. Etixx-Quick Step – 16:30
20. Tinkoff-Saxo – 16:35
21. BMC Racing Team – 16:40
22. Team Sky – 16:45