Peter Sagan (Saxo-Tinkoff) hat die dritte Etappe der Spanienrundfahrt gewonnen. Der Slowake siegte nach 158,4 Kilometern von Mijas nach Málaga im Sprint vor Nacer Bouhanni (Cofidis). John Degenkolb (Giant-Alpecin) wurde Dritter.
Esteban Chaves (Orica-GreenEdge) erreichte mit dem Feld das Ziel und verteidigte die Gesamtführung.

So lief das Rennen

Zu Beginn der Etappe bildete sich eine achtköpfige Spitzengruppe. Natnael Berhane (MTN-Qhubeka), Slyvain Chavanel (IAM), Omar Fraile (Caja Rural), Walter Pedraza Morales (Colombia), Martin Velits (Etixx-QuickStep), Alexid Gougeard (Ag2r), Ilia Koshevoy (Lampre-Merida) und Maarten Tjallingii (LottoNL-Jumbo) setzten sich schnell einige Minuten ab. Am langen Anstieg zum Puerto del León zerfiel die Gruppe und Velits und Koshevoy fielen zurück.

Das Feld lag nach der langen Abfahrt, etwa 50 Kilometer vor dem Ziel, nur knapp eineinhalb Minuten zurück. Im Feld machte vor allem Tinkoff-Saxo für Peter Sagan die Nachführarbeit. 20 Kilometer vor dem Ziel war nur noch ein Duo vorn, der Rest der Ausreißer wurde bereits eingeholt. Tjallingii hatte sich mit Gougeard von seinen Begleitern abgesetzt.

14,4 Kilometer vor dem Ziel wurde mit Maarten Tjallingii dann der letzte Ausreißer eingeholt und im Feld begannen die Sprintvorbereitungen.

Auf den letzten 2 Kilometern fuhr das Giant-Alpecin-Team an der Spitze und zog für John Degenkolb den Sprint an. Doch Peter Sagan war am Hinterrad von Degenkolb perfekt positioniert und sprintete zeitgleich mit Degenkolb los. Auch Nacer Bouhanni zog noch am Deutschen vorbei und wurde Zweiter.