Christopher Froome (Sky) muss die Spanienrundfahrt verlassen, das teilte der Toursieger am Donnerstag bei Twitter mit. Der Brite war zu Beginn der 11. Etappe gestürzt und hatte sich dabei am Fuß verletzt. Froome fuhr unter Schmerzen bis ins Ziel.

Bei einer Röntgen-Untersuchung wurde festgestellt, dass sich Chris Froome beim Sturz einen Knochen im Fuß gebrochen hat und nicht mehr weiterfahren kann. Bestplatzierter des Sky Team im Gesamtklassement ist derzeit Mikel Nieve als  8. mit 1:58 min Rückstand auf Fabio Aru (Astana).

Noch am Mittwochabend war Chris Froome zuversichtlich, weiterfahren zu können, auch wenn er im Gesamtklassement auf der schweren 11. Etappe alle Chancen auf eine vordere Platzierung im Gesamtklassement eingebüßt hatte.

Froomes Auftritt bei der Vuelta war im Vorfeld mit Spannung erwartet worden. Der Toursieger hatte nach der Frankreichrundfahrt kein Rennen mehr bestritten und wusste offenbar selbst nicht genau, wie gut seine Form nach den Anstrengungen im Juli war. Während den ersten Etappen zeigte Froome eine gute Leistung und belegte bei der schweren Ankunft der 9. Etappe hinter Tom Dumoulin den zweiten Platz.