Nach der harten und überaus spannenden 20. Etappe wartet am Schlusstag das Schaulaufen in Madrid. Das Gesamtklassement steht, die Fahrer kann nur noch ein Sturz um den verdienten Lohn bringen. Die Helden der letzten drei Wochen werden sich feiern lassen und locker Richtung Madrid rollen. Viel auszustehen werden die Fahrer auf den topfebenen letzten 98,8 Kilometern von Alcalá Alcalá de Henares nach Madrid am Sonntagabend eh nicht haben. Doch am Ende wird richtig Radrennen gefahren und um den Etappensieg gesprintet. Auch John Degenkolb will bei dieser Vuelta noch seine Etappe gewinnen, und sein Team wird nach der großen Enttäuschung vom Samstag noch einmal alles geben wollen.

Die letzten knapp 60 Kilometer werden auf einem Rundkurs (5,8 km) in der Innenstadt ausgetragen. Wer in Madrid den Tagessieg einfahren will, muss für den Sprint gut in Position gebracht werden. Zum Ziel geht es ganz leicht bergan.

Karte & Profil der letzten 5 Km | Rundkurs - Finalrunden
Karte & Profil der letzten 5 Km | Rundkurs – Finalrunden

Wir erwarten: Nach dem Schaulaufen ein schnelles Finale mit Massensprint

Die Favoriten: John Degenkolb, Daniele Bennati, Jean-Pierre Drucker, KristianSbaragli, Daryl Impey, Murilo Fischer