Alejandro Valverde (Movistar) hat auch 2015 in der World Tour die meisten Punkte gesammelt. Wie im letzten Jahr gewinnt der 35-Jährige die Einzelwertung der höchsten Rennklasse. Nach seinem siebten Platz bei der Vuelta steht Valverde bereits vor dem letzten Rennen, dem Il Lombardia als Sieger fest. Denn beim Klassiker in der Lombardei kann der Sieger “nur” 100 Punkte sammeln, doch Valverdes Vorsprung ist deutlich größer. 615 hat der Spanische Meister bereits gesammelt, Joaquim Rodriguez (Katusha) als Zweiter hat 474. Dritter ist Nairo Quintana (457 Punkte).

Es war für Valverde ein sehr erfolgreiches Jahr. Er gewann die beiden Ardennenklassiker Fleche Wallone und Lüttich-Bastogne-Lüttich im Frühjahr. Zuvor gewann er drei Etappen bei der Katalonien Rundfahrt. Beim Amstel Gold Race, der Strade Bianche und der Clasica San Sebastian kam er jeweils aufs Podium. Dazu der dritte Gesamtrang bei der Tour de France und der Gewinn der Spanischen Straßenmeisterschaft. Damit gehört Valverde ohne Frage zu den erfolgreichsten Fahrer der Saison.
Auch im nächsten Jahr geht Valverde wieder für sein Movistar Team auf die Jagd nach Erfolgen.

In der Mannschaftswertung führt das Katusha Team mit 1526 Punkten vor Movistar (1419). Dritter ist das Team Sky (1254).