Alle Drei gingen für das italienische National-Team an den Start und setzten sich 60 Kilometer vor dem Ziel im letzten schweren Anstieg des Tages ab. Das Trio arbeitete gut zusammen und konnte das Feld auf Abstand halten. Den Sprint des Feldes gewann Kristian Sbaragli (MTN-Qhubeka).

Für Ulissi war es nach seinem Etappensieg beim Giro d’Italia der zweite Saisonsieg.
Bester Deutscher war Stefan Schumacher (CCC) auf Rang 21. Dominik Nerz (Bora-Argon18) wurde 22.