Linda Villumsen hat das Einzelzeitfahren der Radweltmeisterschaften im amerikanischen Richmond gewonnen. Die Neuseeländerin absolvierte den 30 Kilometer langen Parcour in 40:29 Minuten und war damit 2 Sekunden schneller als die Niederländerin Anna van der Breggen, die Silber gewann. Bronze ging an die Titelverteidigerin Lisa Brennauer aus Kempten.

Die Cottbuserin Trixi Worrack wurde 10. Mieke Kröger aus Bielefeld erreichte Platz 18. Corinna Lechner aus Fürstenfeldbruck wurde 33.