Sam Bennett hat die 65. Austragung des französischen Klassikers Paris-Bourges gewonnen. Beim vorletzten Rennen der Saison sicherte sich der  Bennett siegte nach 190 Kilometern vor Nacher Bouhanni (Cofidis) und Giacomo Nizzolo (Trek). Für den 24-jährigen Iren war es bereits der fünfte Sprintsieg in diesem Jahr.
“Das Finale war ziemlich gefährlich, aber die Jungs haben mich auf den letzten 10 Kilometern in einer guten Position gehalten. Dann übernahm Shane noch vor der Ein-Kilometer-Marke. Ab diesem Zeitpunkt fuhr er mit mir am Hinterrad an der Spitze des Feldes. Ich dachte, es sei viel zu früh, aber offensichtlich hatte er gewaltige Kraft,” beschreibt Bennett den Sprint. “Es war ein langer Sprint, aber es war großartig. Ich möchte mich beim ganzen Team für die großartige Unterstützung bedanken.“

Bennett wird am kommenden Sonntag bei Paris-Tours starten, dem traditionellen Saisonende im europäischen Kalender.