Die Titelkämpfe der Nachwuchs-Klasse werden am 17. Juni 2016 im Rahmen des “Velothon” in der Hautstadt ausgetragen.  Das U23-Rennen ersetzt das in den vergangenen Jahren bei der Veranstaltung ausgetragenen Profi-Rennen. Der ursprünglich geplante Ausrichter, der RSV Unna verzichtet und bewirbt sich für die DM 2018. Ausrichter der Meisterschaft in Berlin ist Cyclassics-Veranstalter Lagardère Unlimited Events GmbH.
“Der Einigung ging eine genehmigungstechnisch bedingte Terminverschiebung des Velothon Berlin vom ursprünglich geplanten 5. Juni auf den 19. Juni voraus”, heißt es in der Pressemitteilung der BDR.
Anstelle des Profi-Rennens (UCI-Kategorie 1.1) wird nun die U23-Meisterschaft im Rahmen des “Velothon” ausgetragen. Das  Profi-Rennen soll ein Jahr pausieren. Bei der Veranstaltung werden mehrere  Jedermannrennen stattfinden und bis zu 15.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet.
BDR-Generalsekretär Martin Wolf  sieht noch einen anderen Grund für die Neuvergabe der Titelkämpfe: “Die Deutsche Meisterschaft der U23 war ursprünglich auf einem vom ausrichtenden Verein RSV Unna konzipierten Kurs in Unna geplant, der topografisch relativ anspruchsvoll ist. Vor dem Hintergrund des flachen Profils des WM-Kurses der Weltmeisterschaften 2016 in Katar ergab jedoch eine Vorbereitung auf vergleichbarem Terrain, wie in Berlin, mehr Sinn.”
Für die Durchführung der U23 DM wird vor Ort der Berliner Radsportverband e.V. verantwortlich sein.