Chris Froome (Sky) hat sich mit seinem Erfolg auf der letzten Etappe den Gesamtsieg der Herald Sun Tour gesichert. Der Tour-Sieger attackierte im Anstieg zum Ziel in Arthurs Seat, schüttelte seinen Fluchtbegleiter Joseph Cooper (Avanti IsoWhey) ab und fuhr als Solist über die Linie. Zweiter wurde auf der vierten Etappe der 23-jährige Damien Howson (Orica-GreenEDGE) mit einem Rückstand von 17 Sekunden auf Froome. Vier Sekunden nach Howsen fuhr Jonathan Clarke (UnitedHealthcare) als Dritter über die Ziellinie.

Chris Froome entriss seinem Teamkollegen Peter Kennaugh mit seinem Sieg noch am letzten Tag das Gelbe Trikot. Kennaugh hatte es seit seinem Erfolg auf der ersten Etappe getragen und belegt in der Abschlusswertung Rang zwei, mit 29 Sekunden Rückstand. Sky spielte am Ende den taktischen Vorteil aus, als man die beiden Ausreißer Froome und Cooper an der kurzen Leine hielt. Froome war die Attacke von Cooper am vorletzten Anstieg mitgegangen, um Punkte für sein Bergtrikot zu sammeln. Sky kontrollierte und sicherte so am Ende die ersten beiden Plätze in der Gesamtwertung. Dritter der Gesamtwertung ist Damien Howsen mit einem Rückstand von mehr als einer Minute.

Die Etappensieger:

Prolog:        William Clarke (Drapac)
1. Etappe:   Peter Kennaugh (Sky)
2. Etappe:   Caleb Ewan (Orica GreenEDGE)
3. Etappe:   John Murphy (UnitedHealthcare)
4. Etappe:   Chris Froome (Sky)