Tony Martin hat es auch heute wieder versucht, doch das Feld ließ ihn nicht wegfahren. Verständlich, denn seine Stärke ist hinlänglich bekannt. “Wenn ich vorn bin, läuten bei der Konkurrenz die Alarm-Glocken”, sagt Martin nach dem Rennen. Aber insgesamt ist er mit dem Rennen und dem Team-Ergebnis zufrieden.