Das Team Bora-Argon18 hat am Montag in Düsseldorf das Aufgebot für die Tour de France 2016 bekannt gegeben. Shane Archbold (NZL), Jan Bárta (CZE), Cesare Benedetti (ITA), Sam Bennett (IRL), Emanuel Buchmann (GER), Bartosz Huzarski (POL), Patrick Konrad (AUT), Andreas Schillinger (GER) und Paul Voß (GER) sollen für den ersten Tour-Etappensieg für das deutsche ProConti-Team sorgen.

„Unser Ziel ist ein Etappensieg. Die besten Chancen haben wir sicherlich aus einer Gruppe heraus auf einer der Überführungsetappen. Für die Gesamtwertung haben Emanuel Buchmann und Patrick Konrad alle Freiheiten. Wenn alles gut läuft und wir ohne Sturz durch die erste Woche kommen, dann ist ein Top 20 Platz realistisch“, sagt Team-Manager Ralph Denk.

Sehr zuversichtlich zeigte sich Denk auch, was den Aufstieg in die erste Radsport-Liga betrifft. „ Wir werden uns für eine WorldTour-Lizenz bewerben und denken, die Vergabe ist reine Formsache. Es wird bei der Vergabe nach vier Kriterien – Sport, Organisation, Finanzen und Ethik – entschieden, da wird man an uns nicht vorbei kommen”, so Denk.

Das Budget erhöhen, will Bora-Chef Willi Bruckbauer und so den Aufstieg ermöglichen. „Ich freue mich für BORA, aber auch für Ralph und das gesamte Team, dass wir gemeinsam nun den nächsten Schritt in Angriff nehmen können. Es war immer unser gemeinsames Ziel in die Champions League des Radsports aufzusteigen, dies wird nun Realität”, so Bruckbauer.

Bei der Tour 2016 wird das Team mit speziellen Trikots starten, auf denen Düsseldorf zu lesen ist. „Der Grand Départ in Düsseldorf 2017 ist enorm wichtig für den deutschen Radsport. Darum sehen wir als deutsches Team es auch als unsere Pflicht, das im Rahmen unserer Möglichkeiten zu unterstützen. Aus diesem Gedanken heraus entstand die Idee, ein eigenes Tour-de-France-Trikot zu entwerfen. Ich freue mich sehr, dass diese Kooperation gelungen ist und wir damit schon in diesem Jahr den Grand Départ 2017 in Frankreich präsentieren“, erklärte Ralph Denk in Düsseldorf.