Die erste Etappe der Tour de France 2016 führt über 188 Kilometer von Mont-Saint-Michel nach Utah Beach. Nach dem Start vor der beeindruckenden Kulisse des Mont Saint-Michel führt die Strecke zunächst gen Osten, ehe es an der Küste entlang nordwärts geht. Nach nur 20,5 Kilometern steht die erste Bergwertung der 103. Tour de France an. Das begehrte gepunktete Trikot winkt und es wird sicher einen harten Kampf um den dort zu vergebenen Bergpunkt (Kategorie 4) geben. Gut möglich, dass sich bei Rückenwind bis zur Wertung noch keine Gruppe absetzen konnte und es einen echten “Berg-Sprint” aus dem Feld gibt.

Nach dem Bergpreis geht es an der Küste gen Norden und nach 39 Kilometern steht bereits die zweite und letzte Bergwertung des Tages an. Auch hier gibt es nur einen Zähler. Sollte die zweite Wertung von einem anderen Fahrer gewonnen werden, sind beide punktgleich und es entscheidet die Platzierung im Gesamtklassement nach der Etappe über den Träger des Bergtrikots.

Tour de France 2016 – Karte der 1. Etappe
Tour de France 2016 – Karte der 1. Etappe (©A.S.O)

Nach der Bergwertung führt die Strecke bis Rennkilometer 102 entlang der Küste nach Norden. Hier könnte es sehr hektisch werden, wenn wie angekündigt ein starker Wind weht. Die Teams der Klassementfahrer wollen ihre Kapitäne dann vorn im Feld halten um Stürzen aus dem Weg zu gehen. So könnte es dazu kommen, dass das halbe Feld in den ersten 30 Positionen fahren will und es dadurch extrem schnell und zusätzlich hektisch wird.  Ist die Straße zudem noch nass, wird es gefährlich. “Das wird eine sehr nervöse Etappe”, sagte Nairo Quintana. “Wir müssen mit der Mannschaft vorn im Peloton fahren um Stürzen aus dem Weg zu gehen”.

“Die Aufregung im Feld, dass alle nach vorn wollen, sorgt für die Stürze”, erklärt Paul Martens. “Und wenn sich hier die Chance bietet, auf die Kante zu gehen, dann wird es jemanden geben, der es probiert”. Zwar biegt die Strecke etwa 80 Kilometer vor dem Ziel ins Landesinnere ab, doch auf dem offenen Terrain gibt es wenige Möglichkeiten sich vor dem Wind zu verstecken.

Knapp 70 Kilometer vor dem Ziel steht die Sprintwertung in La Haye an. Etwa 34 Kilometer vor dem Ziel erreichen die Fahrer die Ost-Küste und nach einigen Kilometern entlang des Ufers geht es in einer Schleife ins Landesinnere und zum Ziel am Utah Beach.

Die letzten Kilometer sind komplett flach und es gibt keine technischen Schwierigkeiten.

Anfahrt zum Ziel der 1. Etappe der Tour de France 2016
Anfahrt zum Ziel der 1. Etappe der Tour de France 2016

 

 

Profil der letzten Kilometer der 1. Etappe der Tour de France 2016
Profil der letzten Kilometer der 1. Etappe der Tour de France 2016

 

 

Die Favoriten

Die Sprinter werden sich diese Möglichkeit nicht entgehen lassen und es wird zum ersten großen Duell der endschnellen Männer kommen. Aus deutscher Sicht darf man mit einem sehr interessanten Finale rechnen. Marcel Kittel will Revanche für die Deutsche Meisterschaft nehmen und für André Greipel geht es um das erste Gelbe Trikot seiner Karriere. “Wir haben uns die Etappe angeschaut und überlassen nichts dem Zufall”, sagte André Greipel nach der Teampräsentation am Donnerstagabend. “Wir wollen das Rennen aktiv mitgestalten”, so der Deutsche Meister.

Einen deutschen Auftaktsieg will die starke Sprintkonkurrenz jedoch mit aller Macht verhindern. Mit Mark Cavendish (Dimension Data), Alexander Kristoff (Katusha), Bryan Coquard (Direct Energie) und Peter Sagan (Tinkoff) gibt es einige Herausforderer. Ein ganz heißer Tipp ist der neue Niederländische Meister Dylan Groenewegen (LottoNL-Jumbo).

 

***** André Greipel, Marcel Kittel

**** Dylan Groenewegen

*** Mark Cavendish,  Alexander Kristoff,

** Sam Bennett, Peter Sagan, Brian Coquard

* John Degenkolb, Michael Matthews, Edward Theuns
Start: 12:50 Uhr

Ziel: 17:10 Uhr