Peter Sagan sieht in Japan im Grünen Trikot (Foto: ASO/Y.Sunada)
Peter Sagan sieht in Japan im Grünen Trikot (Foto: ASO/Y.Sunada)

Peter Sagan (Tinkoff) hat das Saitama Critérium in Japan gewonnen. Der Weltmeister siegte nach 57 Kilometer im Sprint einer vierköpfigen Spitzengruppe vor dem Japaner Sho Hatsuyuma (Bridgestone Anchor) und Tour-Sieger Chris Froome (Sky). Adam Yates (Orica-BikeExchange) kam als Vierter ins Ziel, Marcel Kittel (Etixx-Quickstep) gewann mit fünf Sekunden Rückstand den Sprint des Feldes. Auch in den nächsten Jahren soll das Rennen ausgetragen werden, bei dem das Publikum die Tour-Stars feiert und die Wertungs-Sieger der Frankreichrundfahrt in den Tour-Trikots starten.

“Saitama ist echt immer cool, die Leute sind einfach mega abgefahren hier, also im positiven Sinne”, sagte Marcel Kittel über das Kriterium, das der Tourveranstalter A.S.O. ausrichtet. “Die drehen total durch, wenn die uns als europäische Radrennfahrer hier auf einmal in ihrem eigenen Land sehen. Hier ist der Radsport wirklich populär und die Leute gehen auch voll mit. Sie lassen sich natürlich auch gerne animieren”, so Kittel.

“Eigentlich schade, dass es hier nicht noch mehr Rennen gibt”, sagte Simon Geschke. Das Land ist super schön und die Begeisterung ist einfach unglaublich. Eigentlich müsste man hier mal ein großes Etappenrennen aufbauen – oder warum nicht die Weltmeisterschaften ausfahren.”