Bereits Ende Februar beginnt mit dem Omloop Het Nieuwsbald die Klassikersaison. Das Team Lotto Soudal hat die guten Bedingungen genutzt und sich die Strecken bereits angeschaut. “Einige der Jungs kennen die Gegend natürlich schon gut, aber andere weniger”, sagte Sportdirektor Herman Frison. “Es ist sehr hilfreich die Hügel und die Kopfsteinpflasterpassagen zu sehen, auch für mich. Denn es ist zehn Monate her, dass wir auf diesen Straßen Rennen gefahren sind. Bei solchen Trainingsfahrten kann man Dinge sehen, die später im Rennen nützlich sein können.“ Um kein Risiko einzugehen, hat man bereits drei Wochen vor dem Omloop die Strecken angeschaut, denn gerade im Februar kann das Wetter einer Streckenbesichtigung schnell einen Strich durch die Rechnung machen. “Jetzt haben wir die Strecken ohne Stress und Regen abfahren können“, Frison.

Mit Tiesj Benoot, Frederik Frison, Moreno Hofland, Nikolas Maes und Jürgen Roelandts wurden am Samstag gut 140 Kilometer auf der Strecke des Omloop Het Nieuwsblad trainiert. Einen Tag später wurden 200 Kilometer auf den Parcours von Kuurne-Brussels-Kuurne und des E3 Harelbeke absolviert.

Der Omloop Het Nieuwsblad findet am 25. Februar statt. E3 Harelbeke wird am  24. März ausgetragen.