Jonathan Castroviejo (Movistar) hat die dritte Etappe der Algarve Rundfahrt gewonnen. Der Spanier absolvierte den 18 Kilometer langen Zeitfahrparcours von Sagres in 21:24 min und war damit vier Sekunden schneller als Zeitfahrweltmeister Tony Martin (Katusha-Alpecin). Dritter wurde Primož Roglič (LottoNL-Jumbo, +0:05 min). Michal Kwiatkowski (Sky,+0:05 min) wurde Vierter.

“Ich bin natürlich über das Ergebnis enttäuscht”, sagte Martin nach dem Rennen. “Meine Form hat sich eigentlich gut angefühlt und auf der Strecke lief es in Ordnung. Das war mit Sicherheit nicht mein bestes Zeitfahren, aber auch nicht das Schlechteste”, sagte Martin und betonte, dass er damit gut leben kann, vom starken Zeitfahrer Castroviejo geschlagen worden zu sein. “Mein neues Canyon Rad hat sich sehr gut angefühlt, daran lag es nicht, aber mich wundern schon ein wenig die Abstände nach hinten”, sagte Martin und fügte an: “Aber meine Saison Highlights kommen ja noch”.

Daniel Martin (Quick-Step) benötigte 23:04 min für die Zeitfahrstrecke und muss das Leadertrikot abgeben.
Neuer Gesamtführender ist Primož Roglič. Der Slowene liegt nun 22 Sekunden vor Michal Kwiatkowski. Dritter ist Tagessieger Castroviejo.
Tony Martin liegt in der Gesamtwertung auf Platz sieben.