Team BMC (Foto: Roth&Roth)

Team BMC hat die erste Etappe des 52. Tirreno-Adriatico gewonnen. Die amerikanische Equipe absolvierte den 22,7 Kilometer langen Zeitfahrparcours von Lido di Camaiore in 23:20 Minuten und verwies das Team Quick-Step (+17 Sekunden) auf Rang zwei. Platz drei ging an das Team FDJ.

“Es ist ein Traum wahr geworden”, sagte Leader Damiano Caruso. “Das Team war heute unglaublich. Rohan Dennis und Stefan Küng machen einen großenUnterschied und wir haben ein richtig schnelles Tempo angeschlagen. Am Ende war es schon eine Überraschung für uns, mit 17 Sekunden Vorsprung zu gewinnen und schneller zu sein, als letztes Jahr. Jetzt werde ich es genießen, das Trikot zu tragen, und morgen schauen wir, was kommt”, sagte Caruso.

Eine Schrecksekunde gab es für den Sky-Profi Gianni Moscon. Dem Italiener krachte sein Vorderrad zusammen und er stürzte. Er blieb glücklicherweise von schweren Verletzungen verschont. Offenbar war der Sky-Zug durch zwei Schlaglöcher gefahren und dabei wurden mehrere Räder beschädigt. Moscon erwischte es als ersten Fahrer und am härtesten. Das Team musste dann aber auch auf Mikel Landa und Diego Rosa warten und verlor am Ende 1:42 min.

Der erste Träger des Leader-Trikots ist Damiano Caruso.

 

no images were found