Geraint Thomas (Foto: Roth&Roth)

Geraint Thomas – Im Kreis der Rundfahrer-Elite angekommen?

Team Sky | 30 Jahre alt | 15. Tour 2015

Erst Bahnfahrer, dann Klassikerfahrer, nun also Klassementfahrer. Geraint Thomas hat das große Ziel, ganz vorn zu landen und er hat dem alles untergeordnet. Keine Klassiker, spezielles Training, Gewicht gemacht. Man darf wirklich gespannt sein, ob er ganz vorn mitfahren kann.

Berg: 8/10 – Auch wenn er sich stark verbessert hat, die ganz langen harten Anstiege liegen ihm nicht so sehr.
Zeitfahren: 9/10 – Einen dicken Gang lange Zeit schnell bewegen, das ist nach seinem Geschmack.
Form: 10/10 – Thomas hat sich gezielt auf den Giro vorbereitet, er wird in Topform am Start stehen.
Team: 10/10 – Die Sky-Mannschaft dürfte vor allem in den Bergen das Maß der Dinge sein. Aber auch für die Ebene sind “Roller” mit scheinbar endlosen Kraftreserven dabei.
Taktisches Vermögen: 8/10 – Geraint Thomas hat viel Erfahrung und hat an der Seite von Chris Froome gesehen, wie man ein Rennen kontrolliert und gewinnt.

Bonus: Beim Team Sky ist es nicht neu, einen Bahnfahrer zum Rundfahrer zu machen. Thomas wird selbstbewusst und mit der vollen Unterstützung ins Rennen gehen.

Schwäche: Man muss abwarten, ob Thomas über drei Wochen das absolute Top-Niveau halten kann.