Am zweiten Tag der  “Hammer Series” hat die Mannschaft Trek-Segafredo den Tagessieg eingefahren. Beim sogenannten „Hammer Sprint“ sammelten die Fahrer des Teams die meisten Punkte. Platz zwei belegte das Team Lotto-Soudal. Cannondale-Drapac wurde Dritter. Die Teams Sky und Sunweb folgten auf den Platzen vier und fünf.

In der Gesamtwertung liegt nun das Team Sky in Führung. Somit dürfen sie am Sonntag beim finalen Wettbewerb, einer Mannschaftsverfolgung mit Namen “Hammer Chase”, als Erste starten. Zunächst wurde das Team Sunweb als führendes Team erklärt, doch weil Ramon Sinkeldam das Rennen nach einem Sturz nicht beenden konnte, wurde dessen Punkte gestrichen. So geht nun das Sky-Team mit der besten Ausgangsposition ins Rennen. 


 

Der Sprintwettbewerb wurde am Samstag auf einer 12,4 Kilometer langen und komplett flachen Runde in Sittard-Geleen ausgetragen. Bei den acht Runden erhielten die ersten zehn Fahrer bei jeder Zieldurchfahrt Punkte. Das Rennen war von unzähligen Attacken und vielen Ausreißergruppen geprägt. Nur ein Mal sprintete das geschlossene Feld, als nach Runde fünf Elia Viviani für Sky die Punkte sicherte.


 

Top 10 Hammer Sprint:

1. Trek-Segafredo 70.7
2. Lotto Soudal 61.8
3. Cannondale-Drapac Pro Cycling Team 59.6
4. Team Sky 50.9
5. NIPPO Vini Fantini 40.4
6. Team LottoNL-Jumbo 35.4
7. Team Sunweb 30
8. Bahrain Merida Pro Cycling Team 26.5
9. Quick-Step Floors 24.3
10. ORICA-SCOTT 23.1

Die Teamvereinigung Velon und der Vermarkter Infront haben die neue Rennserie „Hammer Series“ ins Leben gerufen. Da es im Kern ein Mannschaftswettbewerb ist, gibt es keinerlei Fahrerwertung. Preisgelder für einzelne Fahrer gibt es nicht. Die Teams nominieren jeweils sieben Fahrer, von denen täglich fünf starten.