Das britische Sky-Team von Titelverteidiger Chris Froome hat den Kader für die Tour 2017 bekannt gegeben. Eine Mischung aus tempoharten Klassikerfahrern und sehr starken Kletterern soll den Kapitän zum nächsten Gesamtsieg verhelfen. Auch der deutsche Christian Knees gehört zum Aufgebot und wird in Düsseldorf in seine siebte Tour de France starten. 
“Die Tour de France ist ein besonderes Rennen und es wäre einfach unglaublich, es zum vierten Mal zu gewinnen”, blickt Froome voraus. “Wir sind als Team bereit und ich kann es nicht erwarten, dass die Tour beginnt. Ehrlich gesagt, ich liebe es einfach. Es ist ein Gefühl, dass du bei keinem anderen Rennen bekommst. ”

Mit Knees, Vasil Kiryienka, und Luke Rowe hat man für Flachetappen und mittelschweres Terrain drei starke Tempobolzer dabei, die ein Rennen gut kontrollieren können. Geht es in die Berge, hat das Team wie gewohnt Fahrer der Extraklasse als Helfer für Froome dabei. Henao, Thomas, Nieve und Landa gehören zu den besten Kletterern der Welt und können für Froome sehr wichtig sein.
Ob Michal Kwiatkowski bei Klassiker-Ankünften eine freie Rolle bekommt, muss man abwarten, denn alles ist dem Ziel Toursieg untergeordnet. So verzichtet man erwartungsgemäß auf einen Sprinter im Tour-Kader. 

Das Sky-Team bei der Tour de France 2017:
Chris Froome
Sergio Henao
Vasil Kiryienka
Christian Knees
Michal Kwiatkowski
Mikel Landa
Mikel Nieve
Luke Rowe
Geraint Thomas

 

 

Die Etappen der Tour de France 2017:

1. Etappe (1. Juli) | 13 km Einzelzeitfahren| Düsseldorf
2. Etappe (2. Juli) | 202 km | Düsseldorf – Lüttich
3. Etappe (3. Juli) | 202 km | Verviers – Longwy
4. Etappe (4. Juli) | 203 km | Mondorf-les-Bains – Vittel
5. Etappe (5. Juli) | 160 km | Vittel – Le Planche des Belles Filles (Bergankunft)
6. Etappe (6. Juli) | 216 km | Vesoul – Troyes
7. Etappe (7. Juli) | 214 km | Troyes – Nuits-Saint-Georges
8. Etappe (8. Juli) | 187 km | Dole – Station des Rousses
9. Etappe (9. Juli) | 181 km | Nantua – Chambery
10. Etappe (11. Juli) | 178 km | Périgueux – Bergerac
11. Etappe (12. Juli) | 202 km | Eymet – Pau
12. Etappe (13. Juli) | 214 km | Pau – Peyragudes (Bergankunft)
13. Etappe (14. Juli) | 100 km | Saint-Girons – Foix
14. Etappe (15. Juli) | 181 km | Blagnac – Rodez
15. Etappe (16. Juli) | 189 km | VLaissac-Sévérac L’Église – Le Puy en Velay
16. Etappe (18. Juli) | 165 km | Le Puy en Velay– Romans-Sur-Isére
17. Etappe (19. Juli) | 183 km | La Mure – Serre-Chevalier
18. Etappe (20. Juli) | 178 km | Briancon – Izoard (Bergankunft)
19. Etappe (21. Juli) | 220 km | Embrun – Salon-de-Provence
20. Etappe (22. Juli) | 23 km | Marseille – Marseille (Einzelzeitfahren)
21. Etappe (23. Juli) | 165 km | Montgeron – Paris Champs-Èlyèes

Die Etappen zum Durchklicken: “Pfeiltaste rechts” = zur nächsten Etappe