Lisa Klein (Cervelo Bigla) ist neue Deutsche Straßenmeisterin der Elite. Die 20-Jährige siegte nach 116,4 Kilometern knapp vor Lisa Brennauer (Canyon SRAM). Bronze ging an Charlotte Becker (Hitec Products).

„Ich habe den Tigersprung gemacht, und es hat gereicht. Ich bin echt überglücklich”, sagte Klein nach dem Rennen. “Für mich als Nachwuchsfahrerin ist das ein Riesenerfolg! Es war ein schweres Rennen, aber ich hatte tolle Unterstützung durch mein Team. Ihnen habe ich diesen Sieg zu verdanken“, so Klein.

Knapp, aber vorn – Lisa Klein gewinnt den Sprint (Foto: Roth&Roth)

Nach der Hälfte der insgesamt 116,4 km langen Distanz (6 Runden à 19,4 km) hatte sich an der Spitze eine 16-köpfige Spitzengruppe formiert, in der fast alle Favoritinnen auf den Titel fuhren und aus der die spätere Siegerin kam. Im Hauptfeld fanden sich keine Fahrerinnen mehr, die den Mut zur Konterattacke hatten.

In die entscheidende Phase ging das Rennen am letzten Anstieg in Reichenhain, als die Münchnerin Claudia Lichtenberg (Wiggle High5 Pro Cycling) attackierte und dadurch einige Fahrerinnen den Anschluss verloren. Auf dem Gipfel wurde Lichtenberg wieder gestellt, genau wie fünf Ausreißerinnen, die es wenig später erneut versuchten. Doch Lichtenberg gab nicht auf, attackierte immer wieder, aber die Konkurrenz ließ sie nicht aus den Augen. Sehr aktiv zeigte sich auch Clara Koppenburg (Cérvelo Bigla), die sich in der Schlussphase immer wieder vorn zeigte.