Drei Massensprints gab es bei dieser 104. Tour de France bereits. Zwei Mal war Marcel Kittel erfolgreich, ein Mal siegte Arnaud Demare. Mit Nacer Bouhanni, André Greipel, Dylan Groenewegen und Alexander Kristoff gibt es einige Fahrer die ihren Etappensieg noch nicht eingefahren haben und sicher darauf brennen, am Freitag einen neuen Anlauf zu nehmen. Dazu ist der Kampf um Grün nach Sagans Ausschluss neu entbrannt. Demare trägt das Trikot, doch das Rennen ist noch komplett offen. 

Was die reine Sprintstärke betrifft, ist Marcel Kittel das Maß der Dinge. Bei beiden Etappensiegen hat er sich im Finale ohne perfektes Leadout souverän durchgesetzt. Dass die Konkurrenz am Freitag die Nachführarbeit komplett auf die Schultern der Quick-Step-Mannschaft schiebt, ist dennoch nicht zu erwarten. Durch die große Zahl an Sprintern sind die Rennen hektisch und unberechenbar, so bleibt der Ausgang offen.

 

Die Strecke

Tour de France 2017: Die Karte der 7. Etappe (©GEOATLAS)

Erneut wird es für die Fahrer ein langer Tag im Sattel. Die Etappe führt von Troyes über 213 Kilometer nach Nuits-Saint-Georges. Es geht den ganzen Tag gen Süden, erst im Finale wird eine kleinen Schleife gen Westen gefahren. Windkanten müssen wohl nicht befürchtet werden, wenn die Wetterprognose stimmt, weht nur ein laues Lüftchen. Doch es dürfte erneut viel Arbeit für die Helfer geben, denn es soll wieder über 30 Grad heiß werden.
Update (13:00 Uhr): offensichtlich weht es doch etwas mehr, als vorhergesagt, so könnte es im Finale auf offenem Gelände doch etwas hektisch werden.  

Die Sprintwertung wird ziemlich genau zur Hälfte abgenommen. Die einzige Bergwertung ist 66 Kilometer vor dem Ziel erreicht. Die Anfahrt zum Ziel ist wenig anspruchsvoll und es wird ein Highspeed-Finish erwartet. 

Karte der letzten Kilometer der 7. Etappe der Tour 2017
Profil der letzten Kilometer der 7. Etappe der Tour 2017

 

Die Favoriten

Dass eine Ausreißergruppe durchkommt, ist mehr als unwahrscheinlich. Die Sprinter wollen diese Chance unbedingt nutzen, denn es ist die letzte vor den schweren Etappen im Jura und dem ersten Ruhetag. Nach den bisherigen Sprints ist Marcel Kittel der Top-Favorit für die siebte Etappe. Doch sowohl in Lüttich, als auch in Troyes konnte er seine brachiale Power nur ausspielen, weil er auf breiter Straße eine Lücke fand und freie Fahrt hatte. Die eigentlich bessere Position im Finale hatten meist andere Fahrer. Doch auch die Zielgerade in Nuits-Saint-Georges ist 6,5 Meter breit und sollte ausreichend Platz für alle Sprinter bereitstellen. 
Arnaud Demare hat bereits bewiesen, dass er in sehr guter Form ist und auch André Greipel scheint besser in Tritt zu kommen. Alexander Kristoff tut sich ebenso wie Nacer Bouhanni bislang schwer. Eine positive Überraschung der sechste Etappe war John Degenkolb, der nach seinem Sturz über Mark Cavendish am Dienstag, am Donnerstag wieder mit reinhalten konnte.

 

***** Marcel Kittel
**** Nacer Bouhanni, Arnaud Demare, Dylan Groenewegen, André Greipel
*** Alexander Kristoff, Michael Matthews, Sonny Calbrelli
**  Daniel McLay, Dion Smith, Adrien Petit 
* John Degenkolb, Andrea Pasqualon

Start: 12:05 Uhr
Ziel: ~17:20 Uhr

 

 

Die nächsten Etappen

8. Etappe (8. Juli) | 187 km | Dole – Station des Rousses
9. Etappe (9. Juli) | 181 km | Nantua – Chambery
10. Etappe (11. Juli) | 178 km | Périgueux – Bergerac
11. Etappe (12. Juli) | 202 km | Eymet – Pau
12. Etappe (13. Juli) | 214 km | Pau – Peyragudes (Bergankunft)
13. Etappe (14. Juli) | 100 km | Saint-Girons – Foix
14. Etappe (15. Juli) | 181 km | Blagnac – Rodez
15. Etappe (16. Juli) | 189 km | VLaissac-Sévérac L’Église – Le Puy en Velay
16. Etappe (18. Juli) | 165 km | Le Puy en Velay– Romans-Sur-Isére
17. Etappe (19. Juli) | 183 km | La Mure – Serre-Chevalier
18. Etappe (20. Juli) | 178 km | Briancon – Izoard (Bergankunft)
19. Etappe (21. Juli) | 220 km | Embrun – Salon-de-Provence
20. Etappe (22. Juli) | 23 km | Marseille – Marseille (Einzelzeitfahren)
21. Etappe (23. Juli) | 165 km | Montgeron – Paris Champs-Èlyèes

Die Etappen zum Durchklicken: “Pfeiltaste rechts” = zur nächsten Etappe