André Greipel hat das belgische Eintagesrennen Omloop Eurometropool gewonnen. Der Lotto-Soudal-Sprinter setzte sich nach 177 Kilometern von Nieuwpoort nach Poperinge vor Bert Van Lerberghe (Sport Vlaanderen-Baloise) durch. Dritter wurde Tom Devriendt (Wanty-Groupe Gobert). Vierter wurde Rudy Barbier (AG2R LaMondiale). Kristoffer Halvorsen (Joker Icopal) sprintete auf Platz fünf.

“Es war ein wirklich schnelles Rennen, die durchschnittliche Geschwindigkeit lag bei rund 48 km/h”, sagte Greipel nach dem Rennen. “Wir haben dreißig Kilometern vor dem Ziel die Kontrolle übernommen und sichergestellt, dass es zum Sprint kommt. Wir sind ruhig geblieben und haben ein starkes Finale gezeigt”, so der 35-Jährige. Für Greipel war es erst der fünfte Erfolg in dieser Saison. 
“Dieser Sieg ist eine Erleichterung für mich. Ich habe immer versucht, ruhig zu bleiben, aber das ist nicht einfach, wenn du nicht gewinnst”, so Greipel.

Der 35-Jährige wird am 1. Oktober bei der Tour de l’Eurométropole starten und dann am 3. Oktober bei Münsterland Giro starten.