Fernando Gaviria

Fernando Gaviria (Quick-Step) hat die erste Etappe der Tour of Guangxi gewonnen. Der Kolumbianer setzte sich nach 107,4 Kilometern in Beihai im Massensprint vor Dylan Groenewegen (LottoNL-Jumbo) durch. Dritter wurde Pascal Ackermann (Bora-hansgrohe). Max Walscheid (Sunweb) sprintete auf Rang vier.

 

 

Pascal Ackermann schlug im Ziel aus Ärger über die verpasste Chance auf den Lenker. Ursprünglich wollte das Bora-hansgrohe-Team für Matteo Pelucchi den Sprint anfahren, doch “leider haben die Jungs Matteo dann auf dem letzten Kilometer verloren”, sagte der Sportliche Leiter Jens Zemke. “Pascal hat seine Chance dann ergriffen und konnte für uns Platz drei einfahren. Das ist ein starkes Ergebnis bei der Konkurrenz hier”, so Zemke.

 

Gavira im Leadertrikot

Mit dem Etappensieg übernimmt Gaviria auch die Führung in der Gesamtwertung. Zweiter ist Silvan Dillier (BMC), der zusammen mit Andre Grivko (Astana), Nic Dougall (Dimension Data) und Remi Cavagna (Quick-Step) zur Fluchtgruppe des Tages gehörte und sich unterwegs Bonussekunden sicherte.

Die chinesische Rundfahrt feiert in diesem Jahr Premiere und bildet den Abschluss der WorldTour-Saison 2017. Sie führt über insgesamt sechs Etappen.