Flanders Classics, der Veranstalter von Dwars Door Vlaanderen, hat die Strecke der 73. Austragung präsentiert. Der Halbklassiker wird im nächsten Jahr einen anderen Platz im Rennkalender bekommen. Das Rennen wechselt vom Mittwoch vor den Rennen E3-Harelbeke und Gent-Wevelgem auf den Mittwoch (28. März 2018) unmittelbar vor der Flandern-Rundfahrt

Der geänderte Termin ist auch der Grund, warum das Rennen etwas verkürzt wurde. Statt mehr als 200 Kilometern sind es nun “nur” noch 181 km. Das Finale des Rennens bleibt wie in diesem Jahr, im Streckenverlauf gibt es einige Veränderungen. So wird das Helling-Doppel Oude Kwaremont und Paterberg 2018 nicht gefahren. Die Entscheidung dürfte auf den letzten Kilometern fallen. Dann stehen mit Vossenhol, Holstraat und Nokereberg die finalen Hellinge des Rennens an. Start und Ziel bleiben wie in den vergangenen Jahren Roeselare und Waregem.

 

Profil Dwars door Vlaanderen 2018

 

Das Rennen war im Jahr 2017 in die WorldTour aufgestiegen. Yves Lampaert hatte das Rennen 2017 gewonnen. Der Veranstalter erhofft sich von dem neuen Termin ein prominentes Starterfeld. So glaubt man, dass viele der Favoriten für die Flandern-Rundfahrt das Rennen vier Tage vor dem Monument als Härtetest und Vorbereitung nutzen wollen.

Das Frauenrennen 2018 führt über 118 Kilometer und führt ebenfalls von Roeselare nach Waregem.