Das Team LottoNL-Jumbo hat den Vertrag mit Juan-Jose Lobato aufgelöst. Der Spanier war von der Teamleitung bei der Einnahme von Schlafmittel erwischt worden. Auch die Teamkollegen Antwan Tolhoek und Pascal Eenkhoorn hatten Schlafmittel eingenommen und werden Team intern für zwei Monate gesperrt. Das teilte die Mannschaft am Montag mit.

“Das Team übernimmt Verantwortung für die Gesundheit der Fahrer, und Experimente, die ihre Gesundheit gefährden, werden nicht akzeptiert”, hieß es in einer Team-Mitteilung. Im Rahmen der Talententwicklungsstrategie hat sich das Team dazu entschieden, Tolhoek und Eenkhoorn “die Möglichkeit zu bieten, sich zu einem vorbildlichen Profi-Radfahrer zu entwickeln”.

Lobato war von der Teamleitung im Trainingslager in Girona schlafend aufgefunden worden und konnte zunächst nicht aufgeweckt werden. Laut Medienberichten soll es sich um die Schlafmittel Noctamid und Stilnoct gehandelt haben. Vorsorglich ließ die Teamleitung das Trio in ein Krankenhaus zur Untersuchung einweisen. Das Team betonte, dass kein Alkohol im Spiel gewesen sei.