Tom Dumoulin wird offenbar beim Giro 2018 starten. Das berichtet die Zeitung De Telegraaf. Das niederländische Blatt ist in Sachen Team Sunweb meist gut informiert und berichtet, dass Dumoulin sich “Ja” zum Giro-Start gegeben hat und versuchen wird seinen Triumph aus diesem Jahr zu wiederholen. Bei der offiziellen Präsentation des Giro hatte sich Dumoulin noch zurückhaltend geäußert. Doch offenbar wird 2018 erneut die Italien-Rundfahrt der Saisonhöhepunkt des Niederländers. Das Team wollte den Start des Niederländers beim Giro auf Anfrage nicht bestätigen.

 

Zeitfahrstärke spricht für Dumoulin

Die insgesamt 44,2 Kilometern im Kampf gegen die Uhr liegen dem Zeitfahrweltmeister. Wie schon in diesem Jahr könnte Dumoulin dort viel Zeit gegenüber den Kletterern gut machen und den Grundstein zum Erfolg legen. Dass lange spekuliert wurde, ob Dumoulin im Jahr 2018 den Giro auslässt und sich auf die Tour de France konzentriert, lag an der interessanten Strecke der Frankreich-Rundfahrt. Zwar sind es nur wenige Zeitfahrkilometer, aber die schwere erste Woche dürfte Dumoulin mehr liegen, als den reinen Bergfahrern. 

Dumoulin wird sich nun voll auf den Giro konzentrieren, ob er auch bei der Tour startet, ist nicht klar. Vielleicht bereitet sich der Niederländer nach dem Giro aber auch konsequent auf die WM in Innsbruck vor, bei der Fahrertypen wie er gute Medaillenchancen haben.