Die Deutschen Straßenmeisterschaften 2018 werden auf der Traditionsstrecke “Rund um den Jägersburger Wald” ausgetragen. Der 12 km lange Rundkurs ist flach und dürfte den Sprintern liegen. Im Männer-Rennen sind 19 Runden geplant. “Auch ein Top-Zeitfahrer kann mit einer gezielten Attacke ganz oben auf dem Podium landen” sagte BDR-Sportdirektor Patrick Moster. Der Parcours sei sehr windanfällig und begünstige dadurch Ausreißergruppen. 

Der Ausrichterverein RV 1926 e.V. Einhausen mit dem ehemaligen Weltklasse-Fahrer Algis Oleknavicius als Organisationschef hat bereits sechs Deutsche Radsport-Meisterschaften organisiert, zuletzt 2015 die erfolgreiche Straßenmeisterschaft in der Nachbarstadt Bensheim und das Zeitfahren in Einhausen. 

“Patrick Moster kam auf mich zu und berichtete mir kurz vor Weihnachten, dass einige potentielle Ausrichter der DM für 2018 abgesagt hätten”, sagte Algis Oleknavicius. “Da wir einen sehr guten persönlichen Kontakt haben und mein Herz für den Radsport schlägt, habe ich unseren Bürgermeister angesprochen, ob dieses Großereignis nicht perfekt ins Jubiläumsjahr der Gemeinde Einhausen passen würde. Er hat uns für letzte Woche sofort einen Termin gegeben”, so Oleknavicius.

“Als Algis Oleknavicius auf mich zukam, war ich als ehemaliger Leistungssportler sofort von der Idee begeistert. Wir haben umgehend die Produktion der Festschrift zur 1250 Jahr-Feier angepasst und werden die Deutschen Meisterschaft mit den vielen Weltklasse-Fahrern und sicherlich auch großer Kulisse, eine Woche vor dem Start der Tour der France als sportliches Highlight im Jubiläumsjahr 2018 herauszustellen”, sagte Bürgermeister Helmut Glanzner.