Peter Sagan (Bora-hansgrohe) hat die vierte Etappe der Santos Tour Down Under gewonnen. Der Weltmeister setzte sich nach 128,2 Kilometern von Norwood nach Uraidla im Sprint der knapp 40 Fahrer großen Favoritengruppe durch. Zweiter wurde Daryl Impey (Mitchelton-Scott), der bereits auf der zweiten Etappe auf Platz zwei gesprintet war. Platz drei ging an Luis Leon Sanchez (Astana).

Sagan war auf der abfallenden Zielgerade an Impeys Hinterrad perfekt positioniert und schob sein Rad auf den letzten Metern am Südafrikaner vorbei und feierte nach seinem Sieg bei der People’s Choice Classic seinen ersten Saisonsieg bei einem UCI-Rennen.

“Heute war einer der heißesten Tage die ich je in einem Rennen erlebt habe. Es war schwer aber ich fühlte mich gut” so Sagan im Ziel.  “Ich bin natürlich sehr glücklich über meinen ersten Etappensieg bei der Tour Down Under und mit dem ockerfarbenen Trikot”, so Sagan. Bei der Königsetappe am Samstag wolle man für Jay McCarthys fahren. “Er ist dritter in der Gesamtwertung. Es ist ein wichtiges Rennen für ihn und wir wollen das beste Ergebnis holen”, so Sagan.

 

In der Gesamtwertung liegt Sagan nun zwei Sekunden vor Impey. McCarthys ist mit neun Sekunden Rückstand auf seinen Teamkollegen Sagan Gesamtdritter. Richie Porte (BMC) und die weiteren Top-Favoriten liegen in der Gesamtwertung nur 14 Sekunden hinter Sagan.

Das Rennen führt über sechs Etappen und endet am Sonntag in Adelaide.