Nach dem positiven ersten Eindruck hat sich die Jacke in den Herbsttagen bewährt, so fiel auch das Zwischenfazit gut aus. Im Dezember konnte ich dann testen, wie die Jacke sich bei Temperaturen knapp über null Grad anfühlt. In Kombination mit einem Langarm-Teil funktioniert sie gut, weil kein Wind durchgeht.

Ich habe die Jacke oft und bei unterschiedlichen Wetterbedingungen angehabt. Es ist eine tolle Jacke, die ich wirklich gern trage. Das einzige, was mich wirklich stört, ist die fehlende Tasche. Auf dem Weg zur Arbeit war das weniger ein Problem, aber auf der Trainingsrunde hat man ja zumindest Telefon und Schlüssel dabei. 

Etwas gewöhnen musste ich mich an den Reißverschluss, denn der Stoff hinter dem Reißverschluss beginnt erst nach zwei Zentimetern und so verfängt sich der Zipper schnell. Aber nach dem dritten Mal hatte ich mich dran gewöhnt und die Jacke vorsichtig zugemacht. 

 

Kompakte Bewertung im Überblick

+ schick & mit perfektem Schnitt für “Klassiker-Typen”
Für mich als Flandern-Fan ist die Jacke natürlich perfekt. Ich bin in Sachen Radsport-Figur eher der Klassiker-Typ, da kann es kaum Zufall sein, dass diese Jacke sehr gut sitzt. Für extreme Bergziegen ist es am Oberkörper vielleicht etwas zu viel Stoff, aber für mich passt das super.

+ kein Wind geht durch, hoher Kragen
Die Jacke ist als “Windjacke” angegeben und sie erfüllt absolut ihren Zweck – da geht nix durch. Den weit nach oben gezogenen Kragen fand ich sehr angenehm.

+ auch bei Kälte kein Problem
Ich konnte die Jacke nicht bei Minusgraden testen, aber auch bei Temperaturen knapp über Null habe ich die Jacke angezogen. Dann in Kombination mit Langarm-Sachen drunter. Insgesamt ist die Jacke für mich eher für kühle Tage geeignet, weil einem in dem guten Stück bei mehr als 10–12 Grad doch durchaus warm wird.

+ hoher Kragen & haltbar
Ich habe die Jacke oft getragen, auf dem Weg zur Arbeit meist mit Rucksack. Ich konnte keinen großen Verschleiß feststellen.

+ guter Preis
Ich kannte die Jacke vorher nicht und habe dann natürlich nachgeschaut, was sie bei Brügelmann kostet. Über den Preis war ich echt überrascht. Man bekommt für kleines Geld eine top Jacke. Hätte ich das vorher alles gewusst, ich hätte sie mir wohl auch gekauft. 

– keine Tasche
Dass einzige was mich von Beginn an gestört hat, war die fehlende Tasche. Wäre wenigstens eine kleine fürs Telefon  dran, wäre es für mich eine perfekte Jacke.

 

no images were found

 


Über den Tester: Martin ist CyclingMagazine-Testpilot und pendelt fast täglich zur Arbeit. Im Jahr kommt er auf satte 12.000 Rad-Kilometer. Wer von euch einen der flämischen Klassiker besucht, kann sich mit Martin auf einen Kaffee zum Fachsimpeln verabreden ?