Zum neunten Mal wird die Oman-Rundfahrt bereits ausgetragen. Der Parcours ist wie in den vergangenen Jahren anspruchsvoll, aber an den sechs Tagen werden alle Fahrertypen ihre Chance bekommen. Tour-Veranstalter ASO hat erneut ein prominent besetztes Starterfeld in den Wüstenstaat gelockt.

Mark Cavendish wird sich zum Auftakt im Massensprint mit Nacer Bouhanni, Alexander Kristoff, Adam Blythe, Bryan Coquard und Magnus Cort Nielsen messen können. Auch der Deutsche Max Walscheid ist im Oman mit seinem Sunweb-Team dabei. Erst am Schlusstag sind die reinen Sprinter wieder in der Favoritenrolle.

 

Entscheidung am Green Mountain

Die zweite Etappe ist etwas für kletterstarke Klassikerfahrer. Im vergangenen Jahr siegte auf dieser Etappe Ben Hermans und legte den Grundstein für seinen Gesamtsieg. Am dritten Tag bekommen die Puncheure ihre Chance. Im Finale der Etappe geht es hinauf zum Ziel nach Wadi Dayqah Dam. Auf der vierten Etappe könnten die reinen Sprinter auf dem anspruchsvollen Profil Probleme bekommen. Im vergangenen Jahr holte sich Alexander Kristoff seinen zweiten Etappensieg auf diesem Teilstück.

Am fünften Tag der Rundfahrt steht die Königsetappe mit der Bergankunft am Green Mountain auf dem Programm. Hier wird die Entscheidung um den Gesamtsieg der Rundfahrt fallen. Am Schlusstag dürfen sich dann die Sprinter wieder Hoffnungen auf einen Etappensieg machen.

Mit Vincenzo Nibali, Miguel Ángel “Superman” López und Rui Costa sind einige Top-Stars am Start, die zum Favoritenkreis gehören. Vorjahressieger Ben Hermans, der zum Team Israel Cycling Academy gewechselt ist, steht nicht am Start.

 

 

Die Etappen

Etappe 1 | Nizwa – Sultan Qaboos University | 162,5 km

Profil der 1. Etappe der Tour of Oman 2018

 

Etappe 2 | Sultan Qaboos University – Al Bustan | 167,5 km

Profil der 2. Etappe der Tour of Oman 2018

 

Etappe 3 | German University of Technology – Wadi Dayqah Dam | 179,5 km

Profil der 3. Etappe der Tour of Oman 2018
Finale der 3. Etappe der Tour of Oman 2018

 

Etappe 4 | Yiti (Al Sifah) – Ministry of Tourism | 117,5 km

Profil der 4. Etappe der Tour of Oman 2018

 

Etappe 5 | Sama’il –  Jabal Al Akhdhar (Green Mountain) | 152 km

Profil der 5. Etappe der Tour of Oman 2018
Profil des Jebel Akhdar (Foto: © A.S.O.)

 

Etappe 6 | Al Mouj Muscat – Matrah Corniche | 135,5 km

Profil der 6. Etappe der Tour of Oman 2018

 

 

Die Startliste

 

 

 

Die bisherigen Sieger:

Jahr Sieger Zweiter Dritter
2017 HERMANS Ben COSTA Rui ARU Fabio
2016 NIBALI Vincenzo BARDET Romain FUGLSANG Jakob
2015 VALLS Rafael VAN GARDEREN Tejay VALVERDE Alejandro
2014 FROOME Christopher VAN GARDEREN Tejay URAN Rigoberto
2013 FROOME Christopher CONTADOR Alberto EVANS Cadel
2012 VELITS Peter NIBALI Vincenzo GALLOPIN Tony
2011 GESINK Robert BOASSON HAGEN Edvald VISCONTI Giovanni
2010 CANCELLARA Fabian BOASSON HAGEN Edvald MEYER Cameron