Nathan Haas (Katusha-Alepcin) hat die zweite Etappe der Tour of Oman gewonnen. Der 28-jährige Australier setzte sich nach 167,5 Kilometern von Sultan Qaboos University nach Al Busta vor Greg Van Avermaet (BMC) durch. Dritter wurde Alexey Lutsenko (Astana).


 

Vorentscheidung am letzten Anstieg

Im anspruchsvollen Finale entwickelte sich ein spannendes Rennen. Am letzten Anstieg attackierte das Astana-Team und so formierte sich eine rund 15 Fahrer große Spitzengruppe. Niki Terpstra versuchte es auf den letzten Kilometern mit einer Attacke aus dieser Gruppe, doch man ließ den starken Zeitfahrer nicht weg.

Van Avermaets Teamkollege Alberto Bettiol machte auf den letzten Kilometern an der Spitze viele Arbeit. Van Avermaet eröffnete den Sprint und Haas wartete lange ab, konnte dann aber noch vorbeisprinten und bescherte dem Katusha-Alpecin-Team den ersten Saisonerfolg. Das Hauptfeld erreichte mehr als eine halbe Minute nach der Spitzengruppe das Ziel. 

In der Gesamtwertung liegt Haas nun in Front. Auch einige Mitfavoriten auf den Gesamtsieg, wie Miguel Angel Lopez und Vincenzo Nibali, erreichten mit der ersten Gruppe das Ziel. 

Das Rennen führt über insgesamt sechs Etappen, die Entscheidung um den Gesamtsieg wird wohl bei der Bergankunft am vorletzten Tag fallen.