Jerome Cousin

Jerome Cousin (Direct Energie) hat die fünfte Etappe der Fernfahrt Paris-Nizza gewonnen. Der Franzose gehörte auf der 163,5 Kilometer langen Etappe von Salon-de-Provence nach Sisteron zu einer Ausreißergruppe. Gemeinsam mit Nils Politt (Katusha-Alpecin), Nicolas Edet (Cofidis) und Julien El Fares (Delko Marseille Provence KTM) hatte sich Cousin aus dem Staub gemacht. Kurz vor dem letzten Anstieg attackierte Politt und nur Cousin konnte zum Deutschen aufschließen.

Auf den letzten Kilometern zum Ziel kam das Feld immer näher, aber Cousin verweigerte die Führungsarbeit. Politt hielt das Feld auf Distanz und versuchte auch Cousin abzuschütteln, doch der Franzose klebte am Rad. Am Ende sprintete Cousin an Politt vorbei zum Etappensieg, während der Deutsche kopfschüttelnd ins Ziel rollte.

Den Sprint des Feldes gewann André Greipel (Lotto-Soudal) vor Magnus Cort (Astana) und Alexander Kristoff (UAE Team Emirates). 

In der Gesamtwertung führt weiterhin Luis Leon Sanchez (Astana) vor Wout Poels und Julian Alaphilippe (Quick-Step).

 

no images were found