Marcel Kittel (Katusha-Alpecin) hat auf der zweiten Etappe von Tirreno-Adriatico den ersten Saisonsieg eingefahren. Der 29-Jährige setzte sich nach 167 Kilometern von Camaiore nach Follonica im Massensprint souverän durch. Zweiter wurde Peter Sagan (Bora-hansgrohe). Giacomo Nizzolo (Trek-Segafredo) sprintete auf Rang drei. 

Das Katusha-Alpecin-Team führte das Feld auf die letzten 1000 Meter. Rick Zabel war der letzte Anfahrer vor Kittel und ging recht früh aus der Führung. Kittel wartete kurz ab und eröffnete dann den langen Sprint. Sagan war zwar direkt am Hinterrad von Kittel, konnte aber nicht vorbeifahren.

In der Gesamtwertung übernimmt  Patrick Bevin das Leadertrikot von seinem Teamkollegen Damiano Caruso.

 

So lief das Rennen

Die Ausreißergruppe des Tages bildeten Alexander Foliforov (Gazprom-Rusvelo), Guy Sagiv (Israel Cycling Academy) und Jacopo Mosca (Wilier-Selle Italia). Das Feld kontrollierte den Rückstand und rund 12 Kilometer vor dem Ziel war das Trio gestellt. 

Etwa sieben Kilometer vor dem Ziel gab es einen Sturz im Feld und einige Fahrer wurden aufgehalten. Die Sprinterteams bereiteten das Finale vor und am Ende siegte Kittel souverän.

no images were found