John Degenkolb wird nicht beim ersten der drei Ardennen-Klassiker starten. Der 29-Jährige sagte seinen Start beim Amstel Gold Race ab. Ursprünglich wollte Degenkolb beim “Amstel” starten und anschließend eine Rennpause einlegen. Nach seinem Sturz beim Pflasterklassiker will er aber jedes Risiko vermeiden und verzichtet deshalb auf einen Start beim “Rennen der Windmühlen”, twitterte “Dege” am Donnerstag.

Bei Paris-Roubaix war Degenkolb gestürzt, konnte aber weiterfahren und beendete das Rennen auf Rang 17. Er wird nun eine Wettkampfpause einlegen und erst am 1. Mai das nächste Rennen bestreiten. Dann steht Degenkolbs Heimrennen “Eschborn-Frankfurt” an.