Bis zum letzten Kilometer sah es so aus, als könnte sich Mikel Landa (Movistar) den Etappensieg holen. Der Spanier hatte in der Schlusssteigung sechs Kilometer vor dem Ziel attackiert und konnte sich lange vorn behaupten. Doch knapp 200 Meter vor dem Ziel wurde er eingeholt und landete am Ende auf Rang 19.

Den Tagessieg holte sich Diego Ulissi (UAE Team Emirates), der beim Bergaufsprint eindeutig der Stärkste war. Rund 300 Meter vor dem Ziel trat Ulissi an und zog bis zur Linie durch. Für ihn ist es der erste Saisonerfolg. Zweiter wurde der erst 23-jährige Enric Mas (Quick-Step). Platz drei ging an Tom-Jelte Slagter (Dimension Data).

Im Schlussanstieg griffen zunächst Hugh Carthy (EF Education-Drapac) und François Bidard (AG2R) an und später setzte Mikel Landa nach. Das BMC-Team konnte den Rückstand lange auf knapp 15 Sekunden halten und auch Stefan Küng spannte sich vor das Feld. Er musste dann erwartungsgemäß reißen lassen. 

Etwas mehr als 400 Meter vor dem Ziel war Landa noch immer rund 10 Sekunden voraus und Mathias Frank (AG2R) setzte seine Attacke. Doch der Schweizer kam nicht weg und so war es rund 100 Meter später Ulissi, der antrat und sich den Sieg holte.

 

Porte in Gelb

Das Gelbe Trikot wechselt nach fünf Etappen zum ersten Mal. Stefan Küng gibt das Leadertrikot an seinen BMC-Teamkollegen Richie Porte weiter, der als Achter die Etappe beendete. Die BMC-Mannschaft hatte während der Etappe die Verantwortung übernommen und die Tempoarbeit im Feld geleistet.

In der Gesamtwertung liegt Porte nun 20 Sekunden vor den beiden Sunweb-Profis Wilco Kelderman und Sam Oomen. Vor allem der erst 22-jährige Oomen beeindruckt erneut, nachdem er bereits beim Giro d’Italia eine herausragende Leistung gezeigt hatte (Gesamtrang 9) und anschließend auch bei der Hammer Series im Einsatz war. Enric Mas ist nun Gesamtvierter, Nairo Quintana Gesamtsechster.

Gut möglich, dass die Abstände in der Gesamtwertung am Donnerstag größer werden, dann steht die Königsetappe der Rundfahrt an.


 

Die weiteren Etappen:

6. Etappe | Fiesch – Gommiswald | 186 km

Profil der 6. Etappe der Tour de Suisse 2018
Die Etappen zum Durchklicken/wischen: “Pfeiltaste rechts” = zur nächsten Etappe