„Ich weiß gar nicht genau was passiert ist. Ich habe große Rückenschmerzen” sagte Vincenzo Nibali im Ziel der Etappe. Er wurde im Ziel im Röntgen-LKW der Tour de France geröntgt, doch das Ergebnis war offenbar nicht eindeutig. Daraufhin wurde Nibali zur Sicherheit für weitere Untersuchungen in ein Krankenhaus gebracht. Es bestand der Verdacht auf eine Wirbelfraktur. 

Der Verdacht wurde nun bei den Untersuchungen im Krankenhaus bestätigt.  Nibali wird die 13. Etappe am Freitag nicht in Angriff nehmen können und muss das Rennen aufgeben.

Nibali war vier Kilometer vor dem Ziel der 12. Etappe gestürzt. “Ich habe einen heftigen Schlag erhalten und habe erst keine Luft bekommen. Ich habe auf die Zähne gebissen und bin wieder auf mein Rad gestiegen”, beschrieb Nibali die Situation des Unfalls. “Die Straße wurde enger, da waren zwei Polizei-Motorräder. Froome hat beschleunigt, ich bin ihm hinterhergefahren, dann bremste plötzlich alles und ich bin gestürzt”, so Nibali. Er liegt nach der 12. Etappe im Gesamtklassement auf Rang vier, mit 2:37 min Rückstand auf Geraint Thomas.

Ein Fan hatte den Sturz von Nibali verursacht, das zeigen Video-Aufnahmen. Für Nibali so schnell sicher nicht wahrnehmbar, hat wohl ein Zuschauer das Band seines Foto-Apparates, oder von etwas anderem auf die Strecke hängen lassen und Nibalis Lenker so weggezogen. Für Nibali war es unmöglich den Sturz zu verhindern.