Am Hinterrad von Alvaro Hodeg war Pascal Ackermann perfekt positioniert. Hodeg hatte noch einen Quick-Step-Teamkollegen vor sich, als es auf die letzten 500 Meter ging. Ackermann wartete auf den richtigen Moment, ging etwa 250 Meter vor dem Ziel aus dem Windschatten und trat an. Alvaro Hodeg wirkte etwas überrascht und trat ebenfalls an, doch der Deutsche Meister zog durch und siegte souverän. Hodeg kam zwar auf den letzten Metern noch auf, doch es reichte nur zu Rang zwei. Dritter wurde Matteo Trentin (Mitchelton-Scott).

Für den 24-jährigen Ackermann war es bereits der vierte Sieg bei einem WorldTour-Rennen in dieser Saison. Er übernimmt mit dem Erfolg bei der 133,7 Kilometer langen Auftaktetappe in Krakau auch das Trikot des Gesamtführenden.

“Das Team war einfach unglaublich, sie haben den gesamten Tag an der Spitze des Feldes gearbeitet. Als wir in das Finale kamen, war ich in der perfekten Position und habe einfach die tolle Teamarbeit vollendet. Morgen ist wieder eine flache Etappe und natürlich möchte ich mein Trikot verteidigen”, so Pascal Ackermann.

 

 

 

 


Die weiteren Etappen
2. Etappe | 5. August | Tarnowskie Góry – Katowice | 156km
3. Etappe | 6. August | Stadion śląski chorzów – Zabrze | 139km
4. Etappe | 7. August |  Jaworzno – Szczyrk | 179km
5. Etappe | 8. August | Kopalnia Soli– Bielsko-Biała |152km
6. Etappe | 9. August | Zakopane – Bukovina Resort |129km
7. Etappe | 10. August | Bukovina Resort – Bukowina Tatrzańska |136km

2. Etappe | 5. August | Tarnowskie Góry – Katowice | 156km

Profil der 2. Etappe der Polen-Rundfahrt 2018