Top-Favorit Rohan Dennis hat souverän das Einzelzeitfahren der Straßenrad-Weltmeisterschaft 2018 gewonnen. Der 28-jährige Australier benötigte für den anspruchsvollen 52,5 Kilometer langen Kurs von Alpbachtal Seenland nach Innsbruck 1:03:03 Stunden und war damit satte 1:21 min schneller als Titelverteidiger Tom Dumoulin (Niederlande), der Silber gewann. Bronze ging an den Zeitfahr-Europameister Victor Campenaerts (Belgien), der nur eine Sekunden länger brauchte als Dumoulin.

Ex-Weltmeister Tony Martin (+2:25 min) landete auf Rang sieben. Maximilian Schachmann wurde mit 3:40 min Rückstand auf Sieger Dennis Elfter.

 “An der ersten Zwischenzeit war ich konkurrenzmäßig noch gut dabei. Ich habe Druck auf der Flachen gemacht, konnte aber den Rhythmus von der Flachen nicht mit in den Berg nehmen”, so Tony Martin nach dem Rennen. “Der Berg war brutal. Danach habe ich versucht mich zu sammeln und wieder Druck auf die Pedale zu bringen. Enttäuscht bin ich nicht, auch wenn ich mir ein besseres Abschneiden gewünscht hätte. Doch mit dem Resultat komme ich klar. Nächstes Jahr soll der Kurs ja wieder flach sein”, so Martin.