Nach den Weltmeisterschaften 2010 in Melbourne und Geelong wird 2022 zum zweiten Mal eine Rad-WM in Australien stattfinden. Wie die UCI am Freitag mitteilte, hat man Bewerber Wollongong den Zuschlag für die Ausrichtung der Titelkämpfe erteilt. Die Stadt hat rund 290.000 Einwohner und liegt 100 km südwestlich von Sydney, am Fuße des Mount Keira an der Südküste. Im Bundesstaat New South Wales leben mehr als 7,8 Millionen Menschen. Es ist Australiens bevölkerungsreichster Staat. 

Damit stehen fast alle Austragungsorte der Straßenrad-Weltmeisterschaften bis 2024 fest. Lediglich die WM 2023 ist noch nicht vergeben. Im kommenden Jahr finden die Titelkämpfe in Yorkshire statt. Die Städte Aigle und Martigny sollen die WM 2020 ausrichten. Im Jahr 2021, zum 100-jährigen Jubiläum, werden die Straßenrad-Weltmeisterschaften in Flandern ausgetragen. 2024 soll die WM in der deutschsprachigen Region der Schweiz stattfinden.

Update: Die WM 2023 wurde an Glasgow & Schottland vergeben.

Die WM-Orte der kommenden Jahre

2019 UCI Road World Championships: Yorkshire (Großbritannien)
2020 UCI Road World Championships: Cantons of Vaud and Valais (Schweiz)
2021 UCI Road World Championships: Flandern (Belgien)
2022 UCI Road World Championships: Wollongong (Australien)
2023 UCI Road World Championships: Glasgow und Schottland
2024 UCI Road World Championships: deutschsprachige Region der Schweiz