Der Spanische Radprofi Ibai Salas wurde von der Nationalen Anti-Doping-Organisation Spaniens (AEPSAD) wegen der Verletzung einer Anti-Doping-Regeln (ADRV) mit einer vierjährigen Sperre belegt. Die Sperre wird nach einem sogenannten “Adverse Passport Finding” ausgesprochen, also nach der Analyse des biologischen Passes. Das teilte die UCI am Montag mit

Dies ist der zweite Verstoß gegen die Anti-Doping-Regeln eines Fahrers des Continental Teams Burgos-BH innerhalb von zwölf Monaten. Bereits am 13. Dezember 2017 wurde David Belda für vier Jahre gesperrt, nachdem EPO in einer Probe vom 10. März 2017 und 22. März 2017 bei Trainings-Kontrollen festgestellt wurde. 

So droht dem Team nun gemäß UCI-Regeln eine Suspendierung von 15 Tagen bis 45 Tagen. Eine Entscheidung über die Sperrdauer wird die Disziplinarkommission der UCI treffen.