Veranstalter RCS hat für die Rennen Strade Bianche, Mailand-Sanremo, Tirreno Adriatico und den Giro d’Italia 2019 die Wildcards vergeben. Die 18 Mannschaften mit World-Tour-Lizenz sind ohnehin startberechtigt. Zudem kann der Veranstalter im Rahmen des UCI-Reglements Wildcards vergeben. 

Fest stand bereits der Start von Androni Giocatoli-Sidermec beim Giro d’Italia. Da die italienische Mannschaft den “Ciclismo Cup”, eine italienische Rennserie, gewann und so einen Giro-Startplatz eroberte. Auch Israel Cycling Academy wird 2019 erneut beim Giro dabei sein. Mit Nippo-Vini Fantini ist ein drittes italienisches ProConti-Team beim Giro am Start. Die italienische Mannschaft Neri Sottoli-Selle Italia, Nachfolger des Wilier-Triestina-Teams erhielt keine Einladung.

 

Die Wildcards in der Übersicht:

GIRO D’ITALIA (11 May – 2 June) – 4 wild cards (22 teams of 8 riders each)

  • ANDRONI GIOCATTOLI – SIDERMEC (ITA)
  • BARDIANI CSF (ITA)
  • ISRAEL CYCLING ACADEMY (ISR)
  • NIPPO – VINI FANTINI – FAIZANÈ (ITA)

 

STRADE BIANCHE NAMEDSPORT (9 March) – 3 wild cards (21 teams of 7 riders each)

  • NERI SOTTOLI SELLE ITALIA KTM (ITA)
  • NIPPO – VINI FANTINI – FAIZANÈ (ITA)
  • VITAL CONCEPT – B&B HOTELS (FRA)

 

TIRRENO-ADRIATICO NAMEDSPORT (13-19 March) – 5 wild cards (23 teams of 7 riders each)

  • BARDIANI CSF (ITA)
  • COFIDIS, SOLUTIONS CREDITS (FRA)
  • GAZPROM – RUSVELO (RUS)
  • ISRAEL CYCLING ACADEMY (ISR)
  • NERI SOTTOLI SELLE ITALIA KTM (ITA)

 

MILANO-SANREMO NAMEDSPORT (23 March) – 7 wild cards (25 teams of 7 riders each)

  • ANDRONI GIOCATTOLI – SIDERMEC (ITA)
  • BARDIANI CSF (ITA)
  • COFIDIS, SOLUTIONS CREDITS (FRA)
  • DIRECT ENERGIE (FRA)
  • ISRAEL CYCLING ACADEMY (ISR)
  • NERI SOTTOLI SELLE ITALIA KTM (ITA)
  • TEAM NOVO NORDISK (USA)

Die Wildcards für den Herbstklassiker Il Lombardia werden erst später im Jahr bekanntgegeben.