Erstes Rennen, erster Sieg – Edvald Boasson Hagen (Dimension Data) hat das Auftaktzeitfahren der Valencia-Rundfahrt 2019 gewonnen. Der 31-Jährige absolvierte das 10,3 Kilometer lange Einzelzeitfahren in Orihuela in 12:55 Minuten und war damit fünf Sekunden schneller als der Zeitplatzierte Ion Izagirre (Astana). Dritter wurde der Deutsche Zeitfahrmeister Tony Martin bei seinem ersten Einsatz für sein neues Team Jumbo-Visma.

„Es ist großartig, wieder zu gewinnen, und so früh in der neuen Saison”, sagte Boasson Hagen nach dem Rennen. “Ich war sehr zufrieden mit meiner Fahrt und mit dem Gefühl auf dem neuen BMC-Rad. Zuerst dachte ich, das ist eine gute Zeit, aber dann wurde ich nervös, als ich immer noch vorn war und nur noch rund 10 Fahrer kamen. Ich bin happy über den Sieg und es ist super für uns und unsere neuen Partner so in die neue Saison zu starten”, so Boasson Hagen. 

Tony Martin zeigte sich nach dem Rennen ebenfalls zufrieden. “Ich bin sehr zufrieden mit diesem Ergebnis. Nach einem langen Winter weiß man nie, wo man zu Beginn einer neuen Saison steht. Ich hatte ein tolles Gefühl während des gesamten Zeitfahrens, ich konnte mein Tempo gut halten und dieser dritte Platz ist ein guter Anfang. Ich habe es nicht wirklich erwartet, weil der Aufstieg für mich etwas zu steil war. Aber ich konnte die Power durchhalten. Es ist ein Ergebnis, auf das ich und das Team weiter aufbauen können”, so Martin und fuhr fort: “Heute war ein besonderer Tag. Ein neues Team, eine neue Umgebung, alles ist neu für mich. Aber ich fühle mich sehr gut in diesem Team, das Material ist großartig und die Vorbereitung war perfekt.”

Boasson Hagen war im flachen ersten Teil des Zeitfahrens der Schnellste und verlor auch im kurzen, aber steilen Schlussanstieg zum Ziel keine Zeit. Er übernimmt damit auch die Führung in der Gesamtwertung der Rundfahrt. Das Rennen führt über fünf Etappen und endet am Sonntag in Valencia. 

no images were found