Vor einer beeindruckenden Kulisse hat das Team EF Education First den Auftakt der Kolumbien-Rundfahrt gewonnen. Die Mannschaft um die Lokalmatadoren Rigoberto Uran und Daniel Felipe Martinez absolvierte den 14,4 km langen Parcours in Medellín in 15:05 Minuten und war damit acht Sekunden schneller als das Team Deceuninck-Quickstep, dass den zweiten Platz belegte. Dritter wurde die Mannschaft Sky um Chris Froome und Egan Bernal.

Der erste Spitzenreiter des Rennens ist Rigoberto Uran. “Wir sind so glücklich, gewonnen zu haben, und mich macht es besonders glücklich, weil es ein Heimrennen ist”, so Uran. “Radsport ist in Kolumbien so groß und hier ein Teamzeitfahren zu gewinnen, ist für die kommenden Etappen sehr motivierend”, so Uran nach der Etappe. Kapitän des Teams ist bei der Rundfahrt aber nicht der Tourzweite von 2017, sondern sein Teamkollege Daniel Felipe Martínez

 

Eine künstliche Bodenwelle nach der Ziellinie sorgte leider für mehrere Stürze. Vom Team Neri – Selle Italia – KTM erwischte es gleich zwei Fahrer.  Liam Bertazzo verlor laut Team drei Zähne.

Das Rennen führt über insgesamt sechs Etappen und endet am Sonntag mit einer Bergankunft in  Alto de Palmas.