Maximilian Schachmann

Maximilian Schachmann (Bora-hansgrohe) hat das Auftaktzeitfahren der 59. Baskenland-Rundfahrt gewonnen. Der Berliner absolvierte das 11,3 Kilometer lange Einzelzeitfahren von Zumarraga in 17:10 Minuten. Zweiter wurde mit neun Sekunden Rückstand Daniel Martinez (Education First). Platz drei ging an Michal Kwiatkowski (Sky/ +10 Sek).

Patrick Konrad (Bora-hansgrohe) wurde Sechster (+19 Sek). Auch Emanuel Buchmann (Bora-hansgrohe) zeigte ein gutes Zeitfahren. Er wurde mit 37 Sekunden Rückstand auf seinen Teamkollegen 15.

“Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll, das ist schon mein dritter Sieg in diesem Jahr”, fehlten Schachmann im Siegerinterview die Worte. “Ich war bei einigen Zeitfahren schon vorn dabei, aber ich habe nie gewonnen, so ist das hier ein besonderer Sieg für mich. Vor allem auch auf diesem schweren Kurs. Ich weiß nicht, wie ich das heute gemacht habe, vor diesen starken Fahrern wie Alaphilippe und Kwiatkowski. Ich bin einfach glücklich und sprachlos”, so der Tagessieger.

Damit übernimmt Schachmann auch die Führung in der Gesamtwertung. Das Rennen führt über sechs Etappen und endet am Samstag in Eibar. “Wir sind mit einer sehr starken Mannschaft hier. Haben mit Emanuel Buchmann und Patrick Konrad sehr starke Fahrer dabei und sind mit großen Ambitionen hier am Start”, blickt Schachmann voraus und hofft, dass das Leadertrikot in den nächsten Tagen im Bora-hansgrohe-Team bleibt.

 

 

Die weiteren Etappen

Etappe 2 | Zumarraga – Gorraiz 149,5 km 
Profil der 2. Etappe der Baskenland-Rundfahrt 2019