Auch die elfte Etappe der 102. Italien-Rundfahrt wurde im Roadbook mit nur einem * versehen und vom Veranstalter als “leicht” eingestuft. Einen Anstieg sucht man im Profil vergeblich, aber es wird erneut für die Fahrer ein langer Tag im Sattel. Denn von Carpi nach Novi Ligure sind es 221 Kilometer. Mit nur 400 Höhenmetern ist es erneut eine echte Flachetappe und die vorerst letzte Chance für die Sprinter. Denn erst auf der 18. Etappen dürfte das Profil den nächsten Sprint ermöglichen. So werden sich die Sprinterteams diese vorletzten Chance auf einen Massensprint nicht entgehen lassen wollen.

Für die Favoriten im Kampf um Rosa gilt es auf dieser 11. Etappe erneut, möglichst kraftschonend durchzukommen. Viele Sprinter sind nicht mehr bei diesem Giro dabei und Pascal Ackermann wird nach seinem heftigen Sturz vom Dienstag wohl nicht sein Team nachführen lassen. So bliebe es an Groupama-FDJ, Lotto-Soudal und Deceuninck-Quickstep, die Ausreißer in Schach zu halten. Lässt man nur eine kleine Gruppe weg, dürfte das dennoch machbar sein.

 

Die Strecke

Karte der 11. Etappe des Giro 2019

Erneut geht es gen Westen. Von Carpi, nördlich von Modena gelegen, geht es vorbei an Piacenza flach durch die Poebene, paralel zur Autobahn. Die letzten Kilometer geht es dann gen Süden nach Novi Ligure. 

Das Finale ist wenig anspruchsvoll und erneut ist die Zielgerade sehr lang. Die letzten kilometer geht es leicht bergan, die letzten 1000 Meter mir etwa 1% Steigung. 

Finale der 11. Etappe des Giro 2019

Die Favoriten

Mehr und mehr dünnt sich das Sprinterfeld aus. Fernando Gaviria und Sacha Modolo haben das Rennen bereits verlassen, Matteo Moschetti, Pascal Ackermann und Jakub Mareczko sind am Dienstag gestürzt und sicher nicht in Vollbesitz ihrer Kräfte. Moschetti musste das Rennen sogar aufgeben. So bleiben Elia Viviani, Caleb Ewan und Arnaud Demare als Favoriten für den Massensprint. Einzig der Italienische Meister ist bislang ohne Etappensieg und wird sicher top motiviert sein. Arnaud Demare ist nun im Aufwind und hat sich auch im Kampf um das Ciclamino zurückgemeldet. Er lieg nur einen Punkt hinter Ackermann, und dieser wird mit seinen Sturzverletzungen sicher heftig leiden.

***** Caleb Ewan, 
****Arnaud Demare
*** Elia Viviani, Pascal Ackermann
** Manuel Belletti, Davide Cimolai, 
* Giacomo Nizzolo, Jakub Marcezko

Start: 11:55 Uhr
Ziel: ~17:15 Uhr


Die weiteren Etappen mit Profil

12. Etappe | 23. Mai | CUNEO – PINEROLO | 146 km ***
13. Etappe | 24. Mai | PINEROLO – CERESOLE REALE (Lago Serrù) | 188 km  ****
14. Etappe | 25. Mai | SAINT-VINCENT- COURMAYEUR | 131 km *****
15. Etappe | 26. Mai | IVREA – COMO | 237 km ****
Ruhetag 27. Mai
16. Etappe | 28. Mai | LOVERE – PONTE DI LEGNO | 226 km *****
17. Etappe | 29. Mai |  COMMEZZADURA (Val di Sole) – ANTERSELVA/ANTHOLZ | 180 km ***
18. Etappe | 30. Mai |  VALDAORA/OLANG – SANTA MARIA DI SALA | 220 km *
19. Etappe 31. Mai |  TREVISO – SAN MARTINO DI CASTROZZA | 151 km ***
20. Etappe | 1. Juni | FELTRE – CROCE D’AUNE-MONTE AVENA | 193 km *****
21. Etappe | 2. Juni | VERONA – VERONA | 15,6 km ITT ***