Ausreißer Giulio Ciccone (Trek-Segafredo) hat die 16. Etappe des Giro 2019 gewonnen. Der Italiener setzte sich nach 194 Kilometern von  Lovere nach Ponte di Legno im Sprint gegen Jan Hirt (Astana) durch. Dritter wurde Fausto Masnada (Androni Giocattoli-Sidermec), der das Ziel 1:20 min nach dem Spitzenduo erreichte. Das Trio gehörte zu einer großen Ausreißergruppe, die sich zu Beginn des Rennens gebildet hatte.

Nibali und Carapaz hängen Roglic ab

Vincenzo Nibali (Bahrain-Merida) führte die Gruppe um den Gesamtführenden Richard Carapaz (Movistar) ins Ziel. Nibali wurde Vierter, Hugh Carthy (Education First) Fünfter. Carapaz und Teamkollege Mikel Landa erreichten gemeinsam mit Nibali 1:41 min nach Ciccone das Ziel. Auch Joe Dombrowski (Education First) gehörte zu dieser Gruppe. Miguel Angel Lopez (Astana) erreichte etwas mehr als 20 Sekunden nach Nibali das Ziel.

Primoz Roglic (Jumbo-Visma) musste erneut einen Rückschlag im Kampf um Rosa hinnehmen. Nach dem Zeitverlust am Sonntag büßte er auch heute Zeit auf Carapaz und Nibali ein. Roglic verlor im Mortirolo-Anstieg den Anschluss und erreichte gemeinsam mit Simon Yates (Mitchelton-Scott) und Bauke Mollema (Trek-Segafredo) etwas mehr als 1:20 min nach Nibali & Carapaz das Ziel.

 

So lief das Rennen

Die Gruppe des Tages bildeten Joe Dombrowski (EF Education First), Mikel Nieve (Mitchelton-Scott), Giulio Ciccone (Trek-Segafredo) Fausto Masnada (Androni-Giocattoli), Mattia Cattaneo (Androni-Giocattoli), Damiano Caruso (Bahrin-Merida), Jan Hirt (Astana), Andre Amador (Movistar), Pello Bilbao (Astana), Francois Bidard (AG2R La Mondiale), Diego Ulissi (UAE Team Emirates), Jai Hindley (Sunweb), Koen Bouwman (Jumbo-Visma), Davide Villella (Astana), Lukasz Owsian (CCC Team), Christopher Juul Jensen (Mitchelton-Scott), Antonio Nibali (Bahrain-Merida), Francisco Ventoso (CCC Team), Nate Brown (EF Education First), Michael Schwarzmann (Bora-hansgrohe), Mikkel Honoré (Deceuninck-QuickStep). Im Feld machte Movistar das Tempo und hielt den Rückstand zur Spitze in Grenzen.

Die Ausreißer gingen mit einem Vorsprung von fast sechs Minuten in den Aufstieg zum Mortirolo 40 Kilometer vor dem Ziel. Im Anstieg fiel die Gruppe schnell auseinander. 

Attacke Nibali

Etwa 36 Kilometer vor dem Ziel setzte Vincenzo Nibali im Mortirolo seine Attacke und setzte sich ab. Hugh Carthy konnte aufschließen, während Mikel Landa und Leader Richard Carapaz mit einigen Metern Rückstand ein ähnliches Tempo wie Nibali fuhren. Nur Lopez konnte dem Movistar-Duo folgen, während der Rest der Favoriten zurückfiel. Auch Roglic und Yates mussten reißen lassen.

Rund eineinhalb Kilometer vor dem Gipfel konnten Lopez, Landa und Carapaz wieder zu Nibali und Carthy aufschließen. Sie erreichten den Gipfel des Mortirolo etwa eineinhalb Minuten vor der Verfolgergruppe mit Primoz Roglic und Simon Yates.

Viele der Helfer aus der Spitzengruppe ließen sich zu den Kapitänen zurückfallen und machten das Tempo. Damiano Caruso und Andrey Amador in der Carapaz-Nibali-Gruppe und Mikel Nieve für Simon Yates. 

In der Gruppe um Carapaz und Nibali beteiligten sich alle Fahrer an der Führungsarbeit und so gelang es, den Vorsprung auf Roglic und Yates, der in der Abfahrt auf rund 50 Sekunden geschmolzen war, wieder auf fast eineinhalb Minuten auszubauen. 

Im Kampf um den Tagessieg setzte sich Ciccone durch, obwohl Hirt sich nicht an der Führungsarbeit beteiligte. Für Ciccone ist es der zweite Giro-Etappensieg, er hatte 2016 eine Etappe gewonnen.

 

Carapaz nun vor Nibali

In der Gesamtwertung liegt Carapaz nun 1:47 min vor Nibali. Roglic ist mit 2:09 min Rückstand Gesamtdritter.

 

Die Träger der Wertungstrikots:
Maglia Rosa: Richard Carapaz
Maglia Azzurra (Bergtrikot): Giulio Ciccone
Maglia Ciclamino: Arnaud Demare
Maglia Bianca: Miguel Angel Lopez

Das Profil der Etappe:

Neue Profil der 16. Etappe des Giro 2019
 
Etappenergebnis:
Ergebnis der 16. Etappe des Giro 2019

 

Gesamtwertung:

Gesamtwertung nach der 16. Etappe des Giro 2019

Die weiteren Etappen
17. Etappe | 29. Mai |  COMMEZZADURA (Val di Sole) – ANTERSELVA/ANTHOLZ | 180 km ***
Profil der 17. Etappe des Giro d’Italia 2019

 

Die Etappen zum Durchklicken/wischen: “Pfeiltaste rechts” = zur nächsten Etappe