Für die Zuschauer war mit bloßem Auge nicht zu erkennen, wer denn als Erster die Linie überquerte, aber Dylan Groenewegen (Jumbo-Visma) streckte sofort siegessicher den Zeigefinder zum Jubel in die Luft. Der Niederländer siegte im Massensprint hauchdünn vor dem Australier Caleb Ewan (Lotto-Soudal). Dritter wurde nach 230 Kilometern von Belfort nach Chalon-sur-Saône Peter Sagan (Bora-hansgrohe). 

Das Deceuninck-QuickStep-Team hatte den Sprint für Elia Viviani erneut herausragend vorbereitet, doch Viviani konnte wegen eines Reifenschadens seinen Sprint nicht optimal durchziehen. Der Italiener musste sich mit Rang sechs begnügen.

In der Gesamtwertung gab es in den ersten Positionen keine Veränderungen. Giulio Ciccone (Trek-Segafredo) trägt weiter das Gelbe Trikot. Er führt mit sechs Sekunden Vorsprung auf Julian Alaphilippe (Deceuninck-QuickStep) das Rennen an. Gesamtdritter ist weiterhin Dylan Teuns (Bahrain-Merida| +32 Sek).

So lief das Rennen

Mit dem scharfen Start setzten sich Stéphane Rossetto (Cofidis) und Yoann Offredo (Wanty-Gobert) aus dem Feld ab. Schnell fuhren sie einen kleinen Vorsprung heraus. Im Feld kontrollierte man den Abstand zum Ausreißerduo, durch den Gegenwind war das Tempo recht niedrig. So bot das Rennen über lange Zeit wenig Unterhaltung.

Im Feld gab es mehrere Stürze. Auch Tejay van Garderen (Education First) ging zu Boden, konnte trotz Schürfwunden am ganzen Körper weiterfahren.

An der ersten Bergwertung des Tages holte sich Yoann Offredo den zu vergebenen Punkt. An der zweiten Bergwertung sammelte Rossetto zwei Zähler und Offredo bekam noch einen Zähler. An der dritten Bergwertung holte sich dann Offredo den einen Punkt.

An der Sprintwertung war es dann Rossetto, der sich die 20 Punkte holte. Den Sprint aus dem Feld gewann Sonny Colbrelli vor Peter Sagan. Etwas mehr als 10 Kilometer vor dem Ziel waren die beiden Ausreißer eingeholt und die Teams bereiteten den Sprint vor.

 
Die Wertungstrikots:

Gelb – Giulio Ciccone
Grün – Peter Sagan
Berg – Tim Wellens
Weiß – Giulio Ciccone

Das Profil der Etappe:

Profil der 7. Etappe der Tour de France 2019


Die weiteren Etappen:

8. Etappe  | Samstag, 13. Juli | Mâcon – Saint-Étienne | 199 km
Profil der 8. Etappe der Tour de France 2019

Die Etappen zum Durchklicken/wischen: “Pfeiltaste rechts” = zur nächsten Etappe